Sommerlager von 2019

Details zum Lager

Dieses Jahr fahren wir nicht nur auf ein Sommerlager, sondern erleben auch die Zeit der Gallier und Römer. Das Thema beim diesjährigen Sommerlager ist Asterix und Obelix. Um das Leben dieser Zeit passend zum Ort des Lagers zu erleben, nehmen alle Pfadfinder eine passende Verkleindung mit.

Auf der Fahrt sind wir nicht ganz von der Außenwelt abgeschnitten. Ihr könnt in unserem Gästebuch Grüße hinterlassen, die wir an die Kinder und Jugendlichen weitergeben.

Gästebuch
  • Fleißig wurde bereits seit Tagen unser Material für das Sommerlager gepackt. Wie bereits zum Sommerlager 2017, haben wir auch dieses Jahr das Material auf Holzpaletten mit einer Spedition verschickt. Gute Fahrt! Die Pfadfinder kommen nach.

  • Heute war der Reisesegengottesdienst beim Haus Delphin. Unsere Schobüller Pfadfinder/innen wurden nicht nur auf ihre große Fahrt verabschiedet, sondern auch auf die bevorstehenede Fahrt zum Helfereinsatz beim Kirchentag in Dortmund. Im Anschluss an den Gottesdienst, gab es leckere Bratwürstchen frisch vom Grill. Dank der tollen und warmen Temperaturen und viel Sonne, konnten man gemeinsam die Zeit bis zum späten Vormittag genießen.

  • Es ist 20 Uhr.
    Ein Blick zurück:
    - 30 Pfadfinder/innen sind auf dem Platz heil und gesund angekommen
    - seit 12 Uhr haben wir einen richtigen Schlag reingehauen
    - fast alle Zelte stehen
    - sogar schon das Tarnnetz als Sonnenschutz (siehe Foto)
    - Unmengen an Trinkwasser ist in Münder geflossen
    - die ersten Sonnencremeflaschen liegen völlig verausgabt im Müll
    - die Küche hat die Arbeit aufgenommen (für Frostbeulen gab es Premiumplätze am Grill)
    - Lachen tönt über den Platz (Spass beim Aufbau eines Jurtendaches für die Heißwasser-Abwaschstation)
    - in einer Hängemenge entspannt sich, wer heute noch nichts getan hat
    - die erste Gitarre erklingt
    - die Sonne verabschiedet sich mit mildem Licht
    Leben auf dem Vorkommando.
    An alle, die noch kommen.
    Ihr könnt euch auf einen tollen Platz freuen.

  • Wenn die Gehirnwindungen noch etwas transportieren dann dies:
    Schatten, Schatten, Schatten
    Wasser, Wasser, Wasser
    Eis, Eis, Eis.
    Auch der Wind hat beschlossen zu wärmen, anstatt zu kühlen.
    Zwei gute Nachrichten: Morgen kommt ihr und es soll sich abkühlen.
    Gute Fahrt allen!

  • Die Schobüller Gallier kommen an.
    Sie erobern ihr Dorf.
    Wie schön!
    Alle sind da!
    Jede/r hat seinen Platz.
    Nun ist alles so, wie gedacht.
    Unser Sommerlager startet so richtig.

  • Trotz abgekühlter Temperaturen gab es erhitzte Gemüter. Das, ja das eine rebellische, gallische Dorf wurde verschenkt. Die Empörung war groß. Nun kommen auch noch die Römer. Mit dem fortlaufenden Theaterstück zu Asterix und Obelix startete gestern das Thema. Heute verteidigen die Kinder ihr gallisches Dorf bei einem Geländespiel gegen die Römer. Mit Eis und einem "Nachtischinferno" werden sie am Abend belohnt werden.

  • Da so eine Auseinandersetzung mit Römern für die Gallier eine Kleinigkeit ist, übten sie noch miteinander bis in die Dunkelheit hinein.
    Nicht dass sie es nötig hätten, allein aus Lust und Freude.

  • Während sich die Römer von ihrer Niederlage erholen, pflegen die Gallier ihr Dorf.
    Weidenzweigen schneiden, von ästen befreien, um Weidenzäune zu flicken, Lehmverstrich herstellen und damit die Ritzen in den Häusern stopfen, eine kaputtes Holzgatter entfernen.
    Da vergeht auch dieser Tag schnell.

  • Gestern gab es Unruhe im gallischen Dorf.
    Ein neuer Gastwirt bringt Unfriede.
    Mal sehen, ob er der neue Dorfchef wird.
    Majestix ist schon nervös.
    Unsere Stammesleiter/innen brauchen nicht nervös sein.
    Beim gemeinsamen Abend stellten sie souverän unter Beweis, dass sie das Pfadfinderhandwerk beherrschen.
    Da staunt der Wölfling!

  • Praktische Arbeiten standen im Vordergrund:
    Zelte ausmisten, Sachen suchen, weitere Pflege und Ausbesserungsarbeiten an den Häusern auf dem Platz und bei der Olympiade war viel Geschick gefordert, genauso wie beim Packen der Rucksäcke für die Wanderungen, die morgen beginnen.
    Das Lager groovt sich. Der Lagertrott ist eingekehrt.
    Nun werden wir 3 Tage den Platz verlassen und spannende Abenteuer erleben. Erst am Dienstag werden wir in unserem Online-Tagebuch weiter berichten.

  • Alle Wandergruppen sind zurückgekehrt.
    Einige mit Blasen, einige mit anderen Schmerzen.
    Verschiedene Wandererlebniße waren gestern im Gottesdienst Anlaß zum Schmunzeln.
    Heute ist der letzte ganze Tag im Sommerlager.
    Bewegung mit Scoutball stand am Vormittag auf dem Programm und nachmittags schließt sich der inhaltliche Teil mit Theater und einem gemeinsamen Festmahl.
    So wie sich das für eine Asterix- und Oberlixgeschichte gehört.


Kommende Termine

Alle ansehen